Schriftgröße:

Ein Leben in Liebe 17.08.2016

Veröffentlicht am 17 August 2016von: Greta Adolf-Wiesner
in Aktuell

Liebe Freunde,
demnächst mache ich Urlaub und ich bin klar ausgerichtet auf schöne Tage im Kreise meiner Familie, ich freue mich auf Sonne, Meer, Lachen und Feiern; auf die wunderbare Grammatik meiner Enkelkinder, unerschöpfliche Quelle von Bon Mots, auf Yoga (for lazy elderly ladies :-)) am Strand, auf gute Gespräche und lange ruhige Spaziergänge. Und obwohl ich natürlich weiß, dass es schwierige Momente geben KANN, dass sich Stress, Ärger zeigen kann, wird mich niemand davon abhalten zu wählen was ich will. Die Fähigkeit, nicht mehr auf das zu reagieren, was wir nicht wollen, verlangt jahrelanges Training, die Ausrichtung auf ein Leben in Bewusstheit, in Freiheit, im Frieden, in bedingungsloser Liebe, in schöpferischer Kraft ist tägliche „Entscheidung“.

Lasst mich noch einen Gedanken mit Euch teilen, der in den letzten Tagen Thema war:

Gibt es ein SELBST (einen Gott, eine Vorsehung), das uns schon sagt, was wir zu tun haben?
Also, ist schon vor unserer Ankunft in dieser Inkarnation vorausbestimmt, wie unser Leben verlaufen wird?
Entfaltet sich unser Leben nach einem Plan, an den wir uns bedauerlicher Weise einfach nicht erinnern können?
Brauchen wir die Hingabe an diesen Plan, der sich entfaltet wie ein „movie on the screen“?

Es ist hinlänglich klar, dass wir mit bestimmten Begabungen in bestimmte Lebensumstände geboren werden, die eine Art von Koordinaten bilden, die den Anfang unseres Lebens bestimmen.
Wir wissen auch, dass die Kollektive, in die wir uns gebären, vorerst weitgehend unsere Erfahrungen (oft von Mangel und Angst) bestimmen.

Solange ich kein Bewusstsein darüber erlangt habe, wie die kosmischen Gesetzmäßigkeiten funktionieren, werde ich auch meinen schöpferischen Geist nicht kennen und nicht einsetzen können.

Je tiefer jedoch unser Bewusstsein mit dem Schöpfergeist schwingt, je mehr wir also bewusst erkannt haben wer wir sind, umso freier wird unser Leben sein.
Dieser Schöpfergeist = das Feld aller Möglichkeiten = reine Energie, äußert sich ja durch uns und als uns und erfährt sich als wir.

Ich erkenne keinen Gott, der Autorität ist, die uns sagt, was wir zu tun haben.
Gott ist unendliche Liebe, die sich durch uns im Menschsein ausdrückt.
Gott ist Liebe, Gott ist Leben. Gott ist damit auch Evolution im Menschsein und das erste Mal in der Geschichte der Menschheit haben viele von uns die Wahl, an dieser Evolution bewusst teilzuhaben.

Unser Bild von „Gott“ wandelt sich, ohne dass wir an Gott zweifeln „müssen“.

Spirit im O-TON:

Liebe Freunde,

Das Leben fließt und es fließt in der Fülle Eurer Erfahrungen. Ihr entwickelt die Freiheit zu erfahren, was Euch dient und woran Ihr zu glauben (denken) bereit seid. Der schöpferische Geist, der sich aus der Stille – die Ihr SEID – entfaltet, bedient sich der kreativen Gedanken – Gedanken, die Ihr wählt, um zu erfahren was Ihr zu erfahren wünscht. Wer also würde sich aus diesem Wissen noch Probleme erschaffen, die er dann zu überwinden trachtet?

Wenn Ihr also eine Erfahrung wählt, so trachtet danach, dass sie rein und klar ist und keinerlei Zweifel oder Ablehnung darin enthalten sind. Erfahrungen dieser Art wählt Ihr, wenn Ihr in Frieden und Dankbarkeit wählt. Der innere Frieden und die Dankbarkeit sind Garantie dafür, dass Ihr wählt, was Eurem inneren Wesen entspricht. Die Freiheit der Wahl hingegen ist Herausforderung, denn sie hilft Euch selbstbestimmt und selbstverantwortlich zu „sein“. Über Eure Wahl lernt Ihr laufend Euch zu verfeinern, denn jede Wahl und deren Konsequenz hilft Euch bewusst(er) zu werden. Es braucht dazu keinerlei Kritik sondern ein fühlendes Wahrnehmen und Erkennen.

Die Welt der Gegensätze, die Euch geholfen hat Bewusstheit zu erlangen, schwindet in dem Ausmaß, indem Ihr die Ganzheit zulassen könnt, die keineswegs Uniformierung und Gleichschaltung bedeutet, sondern vielmehr MÖGLICHKEIT die Euch gegeben ist.

Love Spirit

und schöne Sommertage wünscht Greta

PS: Buchempfehlung: Das Buch von Yanis Varoufakis: „Time for Change“ Ein Statement für Freiheit.