Schriftgröße:

LOVE FIRST. 19.06.2017

Veröffentlicht am 19 Juni 2017von: Greta Adolf-Wiesner
in Aktuell

LOVE FIRST

Der Titel meines Textes drückt es schon aus: es geht um LOVE FIRST, nicht America first, nicht Europa first, nicht ME first, nicht YOU first, sondern die LIEBE ZU ALLERERST.

Diese Liebe ist ganz, bedingungslos und unterscheidet nicht zwischen der Liebe zu mir selbst und der Liebe zum Nächsten. Klingt einfach, ist es aber keineswegs: Um die Liebe „ganz“ auszudrücken, brauchen wir die Fähigkeit, uns weder klein noch groß zu machen, nichts abzulehnen, präsent zu bleiben und zu „leuchten“ – ein Unterfangen, das viele Jahre an Übung braucht.

Dass wir die Liebe an „erste Stelle stellen“, heißt, den Mut zu haben unpopuläre Wege zu gehen, sich von Ideen zu verabschieden (z.B: der Idee wir könnten uns „abgrenzen“), Dinge ungeschminkt beim Namen zu nennen und sich, – wenn nötig – zu exponieren, auf Mainstream-Anerkennung zu verzichten, das zu tun, was im Augenblick gebraucht wird, nicht weil wir dafür belohnt werden, sondern weil wir einfach da sind und es tun können.
Love first bedeudet ein Nein zum Opfertum und ein Ja zum Glück. Es bedeutet, dass wir aufmerksam bleiben und uns nicht gängigen Trends unterwerfen, sondern den Mut haben nach unserer inneren Wahrheit zu entscheiden und entschieden zu bleiben. Es bedeutet, den oft schwierigen Tranformationsprozess einzugehen, und sich den eigenen Dämonen zu stellen und alle Macht zu uns zurückzunehmen.

Es bedeutet, die Zonen der Bequemlichkeit zu verlassen und auf den Anspruch zu verzichten, andere zu Sklaven unserer Befindlichkeit zu machen, in dem wir werten und verurteilen. Gleichermaßen bedeutet es aber auch, dass wir frei bleiben von den Ansprüchen der anderen, ihren Forderungen und Vergleichen.

Wenn wir uns BERÜHREN LASSEN, statt betroffen zu sein, wenn wir Mitgefühl entwicklen, statt uns verantwortlich für andere zu fühlen, dann kommen wir der Liebe immer näher. Wenn wir uns nicht einschüchtern lassen und Zivilcourage zeigen, wenn wir nicht „gut dastehen“ wollen, wenn wir sichtbar werden und nicht „auftreten“ müssen, wenn wir Gutsein nicht mehr mit Armsein verwechseln, Fülle nicht mehr mit Besitz, wenn wir tun, was wir lieben und darauf vertrauen, dann……

In der Liebe exponieren wir uns, wir haben kein „Leo“, kein Versteck, keine Ideologie, hinter der wir uns verschanzen können. Die Liebe ist immer PUR, einfach SO. Mut und Hingabe, Furchtlosigkeit, Einfachheit, Standhaftigkeit – all das und vielmehr wird gebraucht, um die LIEBE an erste Stelle zu stellen. Das als gemeinsames „Projekt“ zu leben hat Aussicht auf Erfolg 😇.

So what is your part?

Alles Gute und schöne Sommertage wünscht Greta