Schriftgröße:

Spirituelle Courage 27.08.2017

Veröffentlicht am 27 August 2017von: Greta Adolf-Wiesner
in Aktuell

Als man William Linville (ihr findet ihn unter seinem Namen im Netz), einen der erwachten Unterstützer der neuen Welt, fragte, wie lange der Paradigmenwandel in der Welt noch brauchen würde, nannte er den Oktober 2021. Das bedeutet, dass wir noch einige Jahre des MASSIVEN Wandels vor uns haben. Das ist noch eine Weilchen hin und doch gibt keine Zeitrerserven, um sich entspannt zurückzulehnen. Da es wir sind, durch die der Wandel geschieht, ist es an der Zeit „Spirituelle Courage“ zu beweisen und unbeirrt, entschieden und dankbar weiter zu gehen, uns nicht irre machen zu lassen von den Begrenzungen und Beschränkungen im Inneren und Äußeren, mit denen wir täglich zu tun haben. Die äußere Realität wird sich in dem Maße (und in dem Tempo) wandeln, in dem der innere Wandel geschieht.

„LOVE is all around“ heißt eine alte Schnulze – und ja, es stimmt, die Liebe umgibt uns und wir bekommen jederzeit Rückenwind.
Jammern hilft nicht, beschweren hilft nicht, die alten Ambivalenzen zu bedienen hilft nicht, sich leid zu tun ebenso nicht…
Konfliktpotential gibt es aller Orten und die Welt ist voll von Mangelgedanken.

Da ist sie noch, die alte Angst vor Misslingen, es „nicht zu schaffen“, vor Schmerz und Leid, vor Gewalt aller Art – das alte Misstrauen, die alten Ängste, der Versuch zu begrenzen, „folgsam“ zu sein, die alte Ohnmacht….

Revolutionen helfen nicht, sobald die Energie auf eine Seite fällt, geht die Schaukel auf der anderen Seite hoch, den Kompromiss mit dem „Alten“ zu suchen hilft auch nicht – die freundliche Unbeirrbarkeit, das „Anwenden“ von Liebe hilft und das SELBSTBEWUSSTSEIN und die Veranwortung eben dieses zu leben. Wir sind keine Helden, ganz im Gegenteil, alle feinfühlenden Wesen kennen Angst -aus gutem Grund – wer immer Neues hervorgebracht hat ging durch rauhe Zeiten. Den Weg in die Freiheit zu bahnen geht nicht mit Gewalt, sondern mit Klugheit, Wahrhaftigkeit und Feingefühl.

Es gibt die Gemeinschaft, die Gemeinschaft aller, die zutiefst entschieden sind, den Unterschied zu machen, es gibt Vernetzung und Zuspruch und es gibt die UNBEIRRBARKEIT der inneren Weisheit zu folgen, „no matter what“. Das Internet ist voll mit Ted-Talks, die das „promoten“, die Buchhandlungen voll mit Büchern, die das beschreiben, eine Welt voll mit Yoga und Weisheitslehren aller Art….

So „let´s make the difference“. Wer, der über die Jahre in Lichtfluss genährt wurde, hat nicht nur allen Grund, sondern auch eine Menge an „Tools“ und Informationen, um für sich SELBST einzustehen.

DANKBARKEIT, also ein Bewusstsein über das „field of infinite possibilities“, Dankbarkeit für die Existenz, die Selbstverständlichkeit von Dankbarkeit.

Wer verstanden hat, für den sind Wunder willkommener Ausdruck für DAS, was WIR SIND.

Das bringt mich zum Titel dieses Bloggs: Spirituelle Courage.
„So let´t take a heart“, uns nicht mehr klein zu machen, nicht mehr zu verstecken, sondern einfach und liebevoll ausdrücken wofür wir stehen, niemand ausgrenzen, niemand schulmeistern, niemand dagegen reden – sondern einfach und schlicht das ausdrücken, was wir sind und das einfach und ohne Sorge; sich nicht bemühen, nicht anstrengen, nicht rechtfertigen, nicht besser wissen, sondern einfach mit einem großen Lächeln im Herzen DABEIBLEIBEN….und alle im Licht sehen…
UND UNS ALLE IM LICHT „SEHEN“.

Love Spirit und Grüße von Greta

PS: Für alle, die meine neue Webseite nicht kennen: www.adolf-wiesner.com